Portalthemen

Schnelleinstieg der Portalthemen

    Hauptinhalt

    Aktuelles

    Das Gesetz zur Verschiebung des Zensus 2021 tritt in Kraft

    Der Zensus 2021 wird aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben. Der neue Stichtag ist der 15. Mai 2022. Das Gesetz zur Verschiebung des Zensus ist am 10. Dezember 2020 in Kraft getreten. 

    Verschiebung des Zensus 2021 um ein Jahr beschlossen

    Das Bundeskabinett hat am 2. September 2020 einen Gesetzentwurf zur Verschiebung des Zensus-Stichtages um ein Jahr auf den 15. Mai 2022 beschlossen. Hintergrund dessen sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie der vergangenen Monate. Derzeit werden umfassende Maßnahmen zur Kontaktminimierung und entsprechende Hygienekonzepte erarbeitet, um die Abläufe der Datenlieferungen und -erhebungen an die aktuelle Situation anzupassen.

     

    Medieninformationen (Pressemitteilungen)

     

    Zensus im Überblick

    Frau mit Mund-Nasen-Schutz zeigt auf Jahreszahl 2022, Zensus-Logo im Hintergrund sichtbar.

    © Statistische Ämter des Bundes und der Länder

    Zensusergebnisse

    Dieses Vorschaubild zeigt das offizielle Logo des Zensus 2011.

    © Statistisches Bundesamt

    zurück zum Seitenanfang